Endspurt – nur noch 2 Monate

img_20161101_153422

Erst hat es so lange gedauert, bis das Sabbatical da war, und jetzt ist es fast schon vorbei. Kann doch gar nicht sein, wo ist die Zeit geblieben?

Umso wichtiger, diese 2 Monate mit schönen Abenteuern zu füllen. In drei Wochen soll es nach Nepal gehen, vorher fliege ich noch für eine Woche zu meiner Freundin Annette nach Prevessin (nahe Genf). Die Bilder von An- und Abflug (s.o.) könnten aber auch für den Himmalaya herhalten.

Annette und ich haben viel nachzuholen, da ich länger nicht da war. Wir erzählen ohne Ende, gucken Bilder, sind im Reitstall ihrer Tochter, kämpfen mit einer riesigen Kirschlorbeerhecke und machen eine erste Fahrradtour. Das doppelt gefederte Mountainbike versucht mehrmals, mich loszuwerden aber ich komme heil ins Ziel (bzw. an den Abendbrottisch).

Die nächsten zwei Tage bringen wieder Sonne, zwei Spaziergänge mit schönen Entdeckungen und Spieleabende.

Am Sonntag nachmittag dann die Überraschung: es hat auf ca. 1000m geschneit. Sofort sitzen wir im Auto und fahren ins Jura.

Abends hat man das Gefühl: „Es fährt ein Zug ins Niergendwo“.

Am nächsten Tag fliege ich nachmittags nach Hamburg zurück und darf meinen bisher schönsten Sonnenuntergang über den Wolken erleben.

Das mich Hamburg am nächsten Tag dann auch mit Schnee überrascht ist umso verblüffender.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s